Besucherrekord auf der Euroblech 2016

Besucherrekord auf der Euroblech 2016

Auf der deutschen Leitmesse für die Blechverarbeitende Industrie freute sich Schnelldorfer Maschinenbau über einen neuen Besucherrekord auf seinem Messestand.

Besucher aus der ganzen Welt fanden den Weg zum Gemeinschaftsstand von Schnelldorfer und seinen langjährigen Geschäftspartnern Prinzing und Forstner, die Maschinen für die Blechbearbeitung herstellen. Diesmal warteten ungewöhnlich viele Attraktionen auf die Interessenten.

Highlight war die Vorstellung der LINEARWELD, die die neue Generation der Längsnahtschweißmaschinen bei Schnelldorfer einläutet. Ihr hochmodulares Baukastensystem, erlaubt es dem Kunden, die Maschine flexibel auf seine spezifischen Bedürfnisse anzupassen. „Hier haben wir sehr viele Anfragen erhalten, die in den ersten Tagen nach der Messe bereits in Bestellungen mündeten“, berichtet Vertriebsleiter Martin Feuchter.

Doch auch die 2015 erstmals vorgestellte Ecknahtschweißmaschine CORNERWELD 100 NimbleSafe, die sich dank eines neuartigen Sicherheitssystems beidhändig bestücken und mit dem Fuß bedienen lässt, und das Längsnaht-Einstiegsmodell ELENA one fanden reges Interesse. Letztere wurde vom Stand weg verkauft. „Mit unseren Schweißmaschinen decken inzwischen ein weites Feld von Kundeninteressen ab, angefangen bei einfachen immer wieder kehrenden Schweißaufgaben, bis hin zu sehr anspruchsvollen und flexiblen Schweißprozessen“, erläutert Feuchter. Eins sei aber immer gleich: „Die ausgezeichnete Qualität der Schweißnähte!“

Zurück